Home

Legendäre Schätze - magische Plätze!

Rätselhafte Schalensteine, symbolbeladene Kirchen, Kraftorte und Kultplätze, gewaltige Schlachten, ein verwunschenes Hexenwäldchen, starke Leylines, grosse Künstler und Schriftsteller, ein Träger der Heiligen Lanze, der erste Schweizer in Amerika; sogar Spuren zum legendären Nibelungenschatz sind hier zu finden- und auch die mysteriösen Templer haben der Region ihren Stempel aufgedrückt...

Die Idee zu "Zeitreisen im Seeland" entstand, als ich 2005 der Liebe wegen vom Schwabenland ins Schweizer Seeland verfrachtet wurde - die Liebe hält Gott sei Dank bis heute an, die Liebe zum Seeland auch! Bald schon interessierte mich die Geschichte der Region, weil sie offenbar immer wieder ein umkämpfter "Brennpunkt" war, und viele geschichtliche Zeugnisse bietet. Leider aber fand ich keinen Anbieter, der über die üblichen Stadtführungen hinausging. Also begann ich, Alteingesessene zu "interviewen", mich detailliert einzulesen, und freundschaftliche Kontakte zu hiesigen Historikern aufzubauen, die bis heute fortdauern. Allmählich entstand so ein reichhaltiger Fundus an Geschichtswissen über die Region. Diesen möchte ich Ihnen zur Verfügung stellen - draussen und vor Ort, je nach Tour zu Fuss, per Velo, im Postauto, im Reisebus oder per Schiff. 

Oder fahnden Sie in einem temporeichen Agentenspiel mit 2 Teams nach einem verlorenen, mythischen Schatz: um diesen zu finden, müssen Sie Codes knacken, spionieren, sich belauern und verfolgen oder gar spielerisch töten! Und eins kann ich dabei schon jetzt versprechen: die Jagd nach dem Schatz wird Sie in Atem halten!
Je nach Version, die Sie wählen, enthält der Schatz echte Silber- oder Goldmünzen, welche dann aus den gesammelten Spielerbeiträgen bezahlt und gekauft werden. Zu Ende des Spiels erhält dann jede/r Spieler/in eine dieser Münzen, ob sie/er bei den Findern war, oder nicht. Bei einem optionalen Umtrunk nach dem Spiel gibt es immer allerhand zu erzählen, wobei dann auch mal "flüssiges Gold" durch hitzige Kehlen rinnen mag :-) Das Bild rechts oben zeigt den Teil eines der letzten Spielschätze. 
Anmerkung für Räuber und sonstiges Gesindel: ich lagere keine Edelmetalle; solche werden zu Spielzwecken direkt beim Lieferanten gekauft und dann sofort "verspielt"; gebt Euch also keine Mühe. 
Bereits 1994 habe ich mit 2 Freunden angefangen, ein Konzept für spannende und aussergewöhnliche Schatzsuchen zu erstellen: heraus kamen temporeiche Agentenspiele, gewürzt mit viel Paranoia, durch Stadt und Land... ein Zeitungsartikel des "Schwäbischen Tagblatts" (Tübingen, Deutschland) von 1996 mag einen ersten Eindruck davon vermitteln, Sie finden ihn bei den Bildern.

Ein Artikel aus dem "Murtenbieter" von 2009 stellt unsere Schatzsuchen ebenfalls vor: Sie können diesen unten downloaden.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass beim Entdecken der Website... vielleicht auf bald im Schweizer Seeland? Ihr Michael Gauger

Artikel-Murtenbieter.PDF