AGB`s

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1) Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen den Teilnehmern und dem Veranstalter  ( Michael Gauger ) für von ihm angebotene Touren und Schatzsuchen im Rahmen von „Zeitreisen im Seeland“.


2) Gegenstand des Unternehmens

 

Gegenstand von „Zeitreisen im Seeland“ sind folgende Veranstaltungen: kulturgeschichtliche Exkursionen an historisch interessante Plätze in der Region des Schweizer Drei-Seen-Landes, sowie Schatzsuchen, bei denen jeweils ein echter Silberschatz zu gewinnen ist.

 

3) Haftungsbedingungen

 

Touren und Schatzsuchen des Veranstalters finden auf ausgewiesenen Straßen, Wander- und Velowegen statt. Die dafür erforderliche physische Eignung setzt der Veranstalter voraus, jegliche Haftung für unverantwortliches Handeln seitens der Teilnehmer - beachten Sie dazu auch die Allgemeinen Hinweise  - lehnt der Veranstalter ab. Die Teilnahme geschieht eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr. Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter haftet insbesondere nicht für

a)   Versäumnisse der Teilnehmer vor oder während der Veranstaltung.

b)   Unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der vereinbarten Leistung nicht beteiligt ist.

c)   Handlungen, Unterlassungen und Versäumnisse von anderen an der Durchführung der Veranstaltung beteiligten Dienstleistungsträgern ( z.B. Schifffahrtsbetriebe, Busvermietungen, Velovermietungen ).

d)   Insbesondere ist die Haftung ausgeschlossen für höhere Gewalt ( Blitze, Hochwasser, Erdbeben etc. ), für plötzliche Verunmöglichung einer Tour ( z.B. Wetterumschwung, Wegsperren infolge Holzeinschlags ) oder aus der Veranstaltung entstehende gesundheitliche Komplikationen ( z.B. Infektionen durch Zeckenbisse, Tollwut ).

e)   Personenschäden ( z.B. Tod, Körperverletzung oder Erkrankung während der Veranstaltung ), die der Veranstalter nicht zu verschulden hat oder die er trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht abwenden konnte.

f)    Sach- und Vermögensschäden durch nicht vorhersehbare Ereignisse oder durch Absage, Behinderung, Beeinträchtigung, Verunmöglichung einer Veranstaltung. Für Wertgegenstände übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Der Veranstalter haftet nur für Folgen aus grob fahrlässigem Handeln bzw. Unterlassen seinerseits.

4) Beginn der Tour, Teilnahmegebühr, vorzeitiger Abbruch, Nichterscheinen

Jede Veranstaltung beginnt zur vom Veranstalter angekündigten Zeit, spätestens jedoch nach 15 Minuten Wartezeit bei eventuellen Verspätungen von Teilnehmern. Der Veranstalter kann im Fall von Verspätungen auch auf dem Mobiltelefon erreicht werden, um eine Verspätung im Vorfeld mitzuteilen. Saisonbedingte Abweichungen von der genannten Startzeit und/oder daraus folgende Programmänderungen bleiben vorbehalten. Die Teilnahmegebühr gilt pro Person und ist während der stattfindenden Veranstaltung zu bezahlen, bei den Schatzsuchen ist die Gebühr vorher zu überweisen. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Als Bezahlung werden nur Barbeträge akzeptiert. Schecks und Gutschriften aller Art werden nicht akzeptiert. GA und Halbtaxabonnement sind ungültig, ausser wo speziell angegeben.

5.) Preisänderungen vorbehalten

Preisänderungen bleiben vorbehalten, insbesondere bei den Schatzsuchen/Spielen auf Grund schwankender Währungs- und Edelmetallkurse. In solchen Fällen würde der Veranstalter neue Preise oder abweichende Edelmetall-Mengen vorschlagen. Eventuelle Anpassungen (Änderung des Schatzes in anderen zu vereinbarenden Sachwert) auf Grund von Engpässen bei der Lieferbarkeit von Edelmetallen bleiben vorbehalten.

6.) Absage oder vorzeitiger Abbruch durch den Veranstalter

Der Veranstalter ist jederzeit berechtigt, eine Veranstaltung abzusagen oder abzubrechen, wenn besondere Umstände berechtigten Anlass dazu geben (z.B. Krankheit, höhere Gewalt). Schadenersatzforderungen sind ausgeschlossen. Wird eine Tour durch den Veranstalter abgesagt, bemüht sich dieser um eine gleichwertige Veranstaltung oder Durchführung der Veranstaltung an einem anderen, noch zu vereinbarenden, Termin. Weitergehende Forderungen sind ausgeschlossen.

7. ) Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Auf die Rechtsbeziehungen zwischen Teilnehmer und Veranstalter ist schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.

 

Müntschemier, 08.01.2013

 
 

 

 

DISCLAIMER:

Der Veranstalter ( Michael Gauger ) ist nicht für den Inhalt der verlinkten Seiten verantwortlich. Jegliche Haftung für allfällige Schäden nach Besuch der verlinkten Seiten ist ausgeschlossen.